Biografie

Cindy Berger geboren als Jutta Gusenburger am 26. Januar 1948 in Völklingen / Saar

Bert Berger geboren als Nobert Berger am 12. September 1945 in Völklingen / Saar

Deutschlands bekanntes Schlagerduo "Cindy & Bert" fanden durch die Liebe zur Musik zusammen. In Ihren Bühnenshows präsentieren sie neben den bekannten Klängen auch Gospels, Rock'n'Roll-Titel und Folklore-Stücke in ausgefallenen Arrangements.

Ein Traumpaar des Deutschen Schlagers, ebenfalls aus dem Saarland. Jedenfalls zur Hälfte, Bert stammt aus der Hüttenstadt Völklingen und Cindy tat ihren ersten Schrei in Zweibrücken an der Landesgrenze zum Saarland gelegen. Bert mit bürgerlichem Namen Norbert Berger, war vor seiner Karriere von Beruf Industriekaufmann, seine Frau Cindy war als Versicherungskauffrau tätig. Norbert Berger spielt in den frühen 60er Jahren in der Amateurband "Blue Birds" Gitarre. Er sucht eine Sängerin und findet Jutta Gusenburger. Fortan heißt die Band "Jutta und das Quintett Royal".

1965 treten Norbert und Jutta als CINDY & BERT auf. Am 20. Mai 1967 heiraten die beiden, etwas später kommt Sohn Sascha zur Welt.

1969 nehmen CINDY & BERT ihre erste Single "Saturday Morning" auf, zwei Jahre später machen sie die Singerei zu ihrem Beruf.

1973 feiern sie mit "Immer wieder Sonntags" ihren ersten großen Erfolg und gehören ein Jahrzehnt lang zu den beliebtesten und gefragtesten Schlagerstars Deutschlands.

Bis 1976 werden sie fünfmal mit der "Goldenen Europa" ausgezeichnet sowie mit dem "Goldenen Löwen" von RTL. In dieser Zeit verkaufen sich ihre Lieder millionenfach, entsprechend groß ist die Sammlung goldener Schallplatten. Allein zwei Hits erreichen eine Auflage von 1,5 Millionen.

Unvergessen: "Spaniens Gitarren", "Aber am Abend, da spielt der Zigeuner", "Wenn die Rosen erblühen in Malaga".

Den Bezug zum Saarland verlieren sie dabei nie, immer wieder sind sie bei öffentlichen Live-Veranstaltungen des Saarländischen Rundfunks, bei Galas in der Kongresshalle und in der Saarlandhalle gern gesehene Gäste.

1974 vertreten CINDY & BERT Deutschland beim "Grand Prix de la Chanson" in Brighton mit dem Titel "Sommermelodie". Die schwedische Band "Abba" wird mit "Waterloo" Nr. 1 und startet damit ihre Weltkarriere, während unser Duo zusammen mit zwei anderen Ländern leider nur den letzten Platz belegt. Doch in der Bundesrepublik sind sie weiterhin erfolgreich und liefern Hit auf Hit ab.

Was viele Saarländer nicht wissen: CINDY & BERT leihen seit 1984 der berühmten Fernsehfamilie "Die Saarlodris" ihre Stimmen. Bert Berger produziert 1984 die Saarland-Hymne "On do druff", gesungen von Wolfgang de Benki.

Ende der 80er Jahre trennen sich die Wege von CINDY & BERT beruflich wie privat, ihre Ehe wird nach 21 Jahren geschieden. Danach treten CINDY & BERT sieben Jahre lang nicht mehr als Paar auf. In dieser Zeit arbeitet Cindy als Solosängerin, Bert macht sich weiterhin als Musikproduzent in der Showbranche einen Namen.

Dann treten sie im Sommer 1994 zum erstenmal seit Jahren wieder gemeinsam auf: bei Dieter Thomas Heck in einer Oldie-Hitparade. Der Erfolg ist gigantisch, jedenfalls auf der Bühne sind sie wieder vereint. Deutschland hat sein Traum-Duo wieder, die beiden sind plötzlich in allen wichtigen Schlagersendungen und Talkshows zu sehen.

Nicht der Bossa Nova, aber "Die Musik ist schuld daran", dass sich Jutta Gusenburger und Norbert Berger als Gesangsduo erfolgreich wiedervereinigt haben, und geläutert singen sie "Gib mir Zeit beim zweiten Mal".

Seit sie wieder gemeinsame Konzerte geben, haben sie fast so viele Auftritte wie früher. Heute können CINDY & BERT auf über 40 Singles und 20 Alben zurückblicken.

ZDF Hitparade

Sendung: Datum: Titel: Platzierung:
8 21. November 1969 Cäsar und Kleopatra NV
14 04. Juli 1970 Love, Love, Love NV
21 20. März 1971 Holly Holy NV
22 17. April 1971 Holly Holy 5. Platz
32 8. März 1972 Geh' die Straße NV
39 28. Oktober 1972 Ich hab' Heimweh NV
43 17. Februar 1973 Immer wieder sonntags NV
44 17. März 1973 Immer wieder sonntags 3. Platz
45 14. April 1973 Immer wieder sonntags 5. Platz
49 04. August 1973 Ich komm bald wieder NV
50 01. September 1973 Ich komm bald wieder 2. Platz
51 20. Oktober 1973 Ich komm bald wieder 4. Platz
56 23. März 1974 Spaniens Gitarren NV
57 20. April 1974 Spaniens Gitarren 2. Platz
58 18. Mai 1974 Spaniens Gitarren 2. Platz
61 07. September 1974 Aber am Abend, da spielt der Zigeuner NV
62 05. Oktober 1974 Aber am Abend, da spielt der Zigeuner 2. Platz
63 02. November 1974 Aber am Abend, da spielt der Zigeuner 1. Platz
68 22. März 1975 Ich suche einen Schatz NV
69 19. April 1975 Ich suche einen Schatz 2. Platz
70 17. März 1975 Ich suche einen Schatz 3. Platz
73 30. August 1975 Wenn die Rosen erblühen in Malaga NV
74 20. September 1975 Wenn die Rosen erblühen in Malaga 2. Platz
75 18. Oktober 1975 Wenn die Rosen erblühen in Malaga 1. Platz
83 03. Juli 1976 Addio, mia bella Musica NV
84 31. Juli 1976 Addio, mia bella Musica 2. Platz
85 25. September 1976 Addio, mia bella Musica 1. Platz
93 14. Mai 1977 How do you do my Darling NV
98 01. Oktober 1977 Rosen aus Rhodos NV
99 29. Oktober 1977 Rosen aus Rhodos 3. Platz
100 26. November 1977 Rosen aus Rhodos Sondersendung
128 21. April 1980 Ian Kelley NV
136 15. Dezember 1980 Nenn es Liebe NV
148 07. Dezember 1981 San Bernadino NV
204 17. September 1986 Schenk mir diesen Sommer NV
316 29. Februar 1996 Gib mir Zeit NV

Deutsche Schlagerparade

Sendung: Datum: Titel: Platzierung:
84 14. November 1995 Wenn die Rosen erblühen in Malaga NV
86 30. Januar 1996 Gib mir Zeit NV
87 27. Februar 1996 Gib mir Zeit 3. Platz
96 09. Januar 1997 Lust auf dich NV
97 04. Februar 1997 Lust auf dich 2. Platz
102 21. Juli 1997 Lust auf dich Sondersendung
106 21. Dezember 1997 Sehnsucht NV

zurück zur Cindy & Bert Startseite